Judoka erstmals beim Weyher-Vereinsquiz dabei!

Am 6.April wurde die diesjährige Weyher Gewerbeschau rund um das Rathaus eröffnet.  Doch was haben wir Judoka damit zu tun?

Als bekannt gegeben wurde, dass auch dieses Jahr die Kreissparkasse ein Vereinsquiz ausrichtet, bei dem es insgesamt 2000€ zu gewinnen gibt, fackelten wir Jugendlichen nicht lange und meldeten unser Team für das Quiz an. Doch zu der Zeit hat wohl keiner geahnt, wie weit wir einmal kommen würden…

Schließlich war es soweit und die Gruppen wurden ausgelost. Insgesamt nahmen 15 Vereine am Quiz teil. Wir haben Glück und sind in der kleinsten Gruppe gelandet. Doch da wir bereits am Freitag antreten müssen, mussten wir auf manche Teammitglieder verzichten.

Am Freitag bestand unser Team aus Jenno Behrmann, Arne Glitz, Lennart Bruns, Finja Bollmann, Louisa Volland und Antonia Volland.

So lag der Altersdurchschnitt unseres Teams fast 20 Jahre unter dem Altersdurchschnitten der anderen Vereine.

Wir wurden als Neulinge nett begrüßt und erfuhren, dass auch der Spielleiter früher Judo gemacht hatte. Dann hieß es auch schon: Möge der Bessere gewinnen! 

 In der ersten Runde trafen wir auf die Faltbootwanderer, welche bereits mehrfach am Quiz teilgenommen hatten. Nach den ersten Fragen sah es nicht gut für uns aus, doch dann konnten unsere Jungs eine Frage nach der anderen richtig beantworten, und bereits nach der neunten Frage stand fest: die erste Runde geht mit 5:3 an den Judo Club Weyhe! Damit hatte keiner gerechnet und die Stimmung bei unseren Judoka und ihren zahlreichen Fans war super gut.  

Nach einer kleinen Stärkung ging es auch schon in die zweite Runde gegen den Reitverein Sudweyhe. Diese Runde ging mit 2:1 an den Reitverein. Somit hatte in unserer Gruppe jeder Verein einmal gewonnen und einmal verloren, doch nur die besten zwei dürfen am Sonntag im Viertelfinale antreten… 

Am Ende machte ein Blick auf die Ergebnisliste unseren Tag perfekt. Wir haben es tatsächlich geschafft und sind auf dem ersten Platz unserer Gruppe gelandet. Nun heißt es Daumendrücken beim Viertelfinale! 

Hoch motiviert machten wir uns trotz sommerlichen Temperaturen am Sonntag auf den Weg zum Quiz. Als Verstärkung unseres Teams war heute auch Gerd mit am Start. Doch waren nun nur noch die acht besten Teams im Rennen und auch unser Gegner, das Blasorchester Kirchweyhe, setzte uns von Anfang an unter Druck. Zwar war unser Team hochkonzentriert, doch ein kleiner Fehler und Fragen über Musik brachten schlussendlich dem Blasorchester den Sieg.  

Doch sind wir Judoka uns einig: Das war eine super Leistung von unserem Rateteam. …und wer weiß, vielleicht schaffen wir es beim nächsten Mal aufs Treppchen, denn hierbei wird es sich sicherlich um keine einmalige Teilnahme unseres Vereins handeln! : )