Beiträge kategorisiert “Wettkampf”

Norddeutsche Einzelmeisterschaften der u21 in Nienhagen

 

…endlich, endlich, endlich!

Nach mehr als einem Jahr Kampfpause aufgrund der Corona-Situation hatten die Weyher Judoka nach langer Zeit wieder die Möglichkeit, ihre trainierten Techniken unter Wettkampfbedingungen auszuprobieren.

Für die Judoka des JC-Weyhes der u21 ging es nach Nienhagen zur Norddeutschen Einzelmeisterschaft. Corona-konform mussten noch vor Kampfbeginn alle Judoka einen negativen Coronatest vorweisen. Zudem gab es getrennte Umkleidekabinen für jede Gewichtsklasse. Die Aufregung der Weyher Kämpferinnen stieg merklich an, als sich Finja Bollmann und Antonia Volland gemeinsam aufwärmten.

Antonia Volland ging im ersten Kampf des Tages an den Start. Ihre Gegnerin kannte sie bereits von verschiedenen anderen Turnieren. Der Auftakt lief ganz nach Plan. Seit einiger Zeit trainiert Antonia die Technik „Yoko-tomoe-nage“, welche sie direkt anwenden konnte. Auch im Bodenkampf konnte Antonia einige gute Ansätze zeigen, ehe sie im Stand durch einen schnellen Wurfansatz ihrer Gegnerin verlor. Zufrieden über die gezeigte Leistung nahm Antonia ihre silberne Medaille entgegen.

Auch Finja Bollmann starte wenig später hoch motiviert in ihre zweite Norddeutsche Meisterschaft der Altersklasse u21. Aufgrund eines Freiloses startete sie in der zweiten Hauptrunde ihrer Gewichtsklasse. In ihrem ersten Kampf zeigte sie eisernen Kampfwillen und konnte mit einem sauberen Wurf ihre Gegnerin auf den Rücken werfen, sodass sie mit einem vollen Punkt (Ippon) den Kampf für sich entschied. Zwar musste sich Finja in ihrem zweiten Kampf durch einen Armhebel ihrer Gegnerin geschlagen geben, doch die Freude über ihren fünften Platz ist groß.

Am Sonntag ging Erik Albrecht für den JC-Weyhe an den Start. Auch Erik konnte seine Techniken, die er im Training optimiert hatte gut ansetzen und schaffte es sogar, sich aus einigen brenzligen Situationen im Bodenkampf zu befreien. „Kräftetechnisch waren meine Gegner zwar etwas besser als ich, aber ich habe gemerkt, dass ich technisch schon gut mithalten kann und ich freue mich auf weitere Turniere“, erzählte Erik stolz nach seinen Kämpfen.

Auch Trainer Claus Dierks ist zufrieden mit den gezeigten Leistungen der Weyher Judoka. Jetzt heißt es, sich auf die bevorstehende Abschlussprüfung der Trainerausbildung zu konzentrieren, an der die drei Kämpfer –neben ihrer Wettkampfvorbereitung- in den letzten Wochen gearbeitet haben.

 

Weyher Judoka zeigen starke Leistungen beim “2. virtuellen Elzer Himmelfahrtsturnier”

Judo ist ein Kontaktsport. Das weiß jeder, der sich mit dieser Sportart befasst. Ein Turnier scheint somit unter derzeitigen Bedingungen ausgeschlossen zu sein. Wer das denkt, der liegt jedoch falsch.[...]

 

Ein Wochenende voller Erfolge

Sowohl am vergangenen Samstag als auch am Sonntag waren die Nachwuchsjudoka vom Judo-Club Weyhe bei Turnieren vertreten.

Den Start machte am Samstag Louisa Volland beim Löwen-Cup in der Altersklasse der U18. Trotz nicht optimaler Startvoraussetzungen, aufgrund [...]

Erneut erfolgreich bei der LEM U18/U21

(v.l.: Antonia, Louisa, Finja, Erik. Nelles, Lukas)

Auch in diesem Jahr nahmen sechs Jugendliche unseres Vereins  an der Landeseinzelmeisterschaft der U18 und U21 teil.

Als erster musste Lukas Müller auf die Matte. Durch einige schöne Techniken konnte er seinen Gegner zunächst gut kontrollieren [...]

Gelungener Jahresabschluss beim Bremen Open

Zum ersten Mal fand das Bremen Open in der Messehalle 7 statt. Nicht nur wegen der neuen Umgebung, auch wegen der internationalen Atmosphäre war die Freude auf das Turnier bei den Weyher Judoka groß.

Noch vor Kampfbeginn startete das Turnier   für Trainer Claus Dierks optimal. Für seinen Einsatz im Judosport wurde ihm der 6. Dan, der rot-weiße Gürtel, verliehen.

Nach einiger Wartezeit durfte Nelles Lid [...]

…Norddeutsche wir kommen!

Nachdem die Weyher Judoka am 09.10. diesen Jahres die Landeseinzelmeisterschaften der Männer und Frauen kämpften, stand es für Antonia Volland und Finja Bollmann fest: „wir fahren zur Norddeutschen Einzelmeisterschaft!“ Die Meistertitel holten [...]

Spannung beim Hollager Pokalturnier

Am 17. November machte sich eine kleine Gruppe, bestehend aus Weyher und Brinkumer Judoka, auf den Weg nach Hollage zum jährlichen Pokalturnier.

Zuerst gingen die Brinkumer Jungs auf die Matte. Durch hervorragenden Kampfgeist erreichten sie überraschend neben einem zweiten Platz in der Einzelwertung auch noch den dritten Platz in der Gesamtbewertung.

Für den JC-Weyhe ging Finja Bollmann [...]

(v.l.: Paul Jonah Heidorn und Robin Meiners (beide Brinkum) sowie Finja Bollmann und Antonia Volland, außen: Coach und Trainer Egzon Lekaj und Claus Dierks)

Vier Medaillen für Weyher Judoka bei der Landesmeisterschaft in Bremen

Nachdem Finja Bollmann, Antonia Volland, Erik Albrecht und Nelles Lid dieses Jahr bereits erfolgreich bei der Landesmeisterschaft der U18/U21 gekämpft hatten, stand nun die offene Landeseinzelmeisterschaft der Männer und Frauen an. [...]

Weyher Judoka zu Besuch bei den Teufeln

Am 8. September ging es für die U21 Judoka Finja Bollmann, Antonia Volland, Erik Albrecht und Nelles Lid zum Teufel-Turnier nach Garbsen. Da die Garbsener Judosparte Jubiläum feierte, sorgten unter anderem ein Glücksrad und ein Masseur für eine „entspannte“ Wettkampfstimmung.

Den Start der Weyher Judoka machte Finja. Ihrer ersten Gegnerin wich sie geschickt aus [...]

Entspannte Stimmung beim Grafenturnier

…23. Juni 2019, gefühlte 25 0C im Schatten bei strahlendem Sonnenschein  –die perfekten Voraussetzungen, um den Tag in der Judohalle  beim Grafenturnier zu verbringen. Also machen sich die Weyher Judoka [...]